Drei neue Vorstösse von Susan von Sury im Kantonsrat

Susan von Sury-Thomas und Mitunterzeichnende reichen im Juni 2019 drei neue Aufträge an den Regierungsrat ein. Sie fordern, dass Hauseigentümer bei der individuellen Krankenkassen-Prämienverbilligung (IKP) nicht ausgegrenzt werden. In einem weiteren Vorstoss wird die Förderung eines niederschwelligen Zugangs der Bevölkerung zu Gesundheitsdienstleistungen verlangt. Schliesslich soll die Freiwilligenarbeit durch die Einführung eines Steuerabzugs gefördert werden.

susanvonsury header300